Weihnachtsgeschäft: Wie ist es um das kreative Potenzial der Onlinedrucker in D/A/CH bestellt?

0

Individualisierte Printprodukte im Weihnachtsgeschäft sind gefragter denn je, aber welche kreativen Ideen halten die Onlinedrucker bereit?

Der ein oder andere bereitet sich schon auf die nahende Weihnachtszeit vor und überlegt sich auch, was sie oder er Familie, Kunden und Geschäftspartnern Gutes tun kann. Printprodukte bieten beste Voraussetzungen für qualitative Markenbotschaften. Warum also nicht ein kreatives Weihnachtspräsent vom Onlinedrucker…

Den Anlass zu dem folgenden Artikel hat ein Paket gegeben, das mich vor zwei Wochen erreicht hat – die Weihnachtsbox von Flyeralarm. Wohlgemerkt: So eine Box mit verschiedenen Print-Geschenkideen stellt – soweit ich das bisher sehen konnte – kein anderer Onlinedrucker zur Verfügung. `Aufgepasst´ heißt es für die anderen Onlinedrucker also, Kunden und Entscheider direkt zu adressieren ist nämlich oft eine Erfolgskomponente. Was ich dann nicht so gelungen finde ist, dass an der Weihnachtsbox Interessierte 19,50€ dafür zahlen sollen, falls sie nicht zu den „Privilegierten“ gehören, denen ein kostenfreies Exemplar zur Verfügung gestellt wurde. Zum Inhalt der Box komme ich aber später noch. Denn ich habe mir auch mal angeschaut, was die anderen Onlinedrucker aus D/A/CH zum Fest der Liebe offerieren. Wie sieht es aus mit kreativen und individualisierbaren Ideen? Welche Anreize werden dem Kunden geboten?

Beginnen möchte ich mit der Cimpress-Marke Vistaprint. Auf die wohl am häufigsten georderten Artikel, Weihnachtskarten und Fotokalender, gibt es aktuell 50% Rabatt. Damit ist z. B. die individuell gestaltbare Klappkarte im Format 117 x 182mm schon für 8€ im 10er Paket zu haben. Nicht sonderlich aufregend, aber eine andere Sache hat mich bei Vistaprint mehr interessiert: die Weihnachtscheckliste für Geschäftskunden. Darin wird dem geneigten Geschäftskunden ein Plan an die Hand gegeben, mit dessen Hilfe er eine solide Vorbereitung in Sachen Druckprodukte und Marketingmaterialien schafft. Ich finde, dass das für den ein oder anderen Businesskunden eine solide Bereicherung ist.

Schicker als die Stangenware: Ritter Sport Minis im selbst gestalteten Foto-Adventskalender; Quelle: posterxxl.de
Schicker als die Stangenware: Ritter Sport Minis im selbst gestalteten Foto-Adventskalender; Quelle: posterxxl.de

Im Hinblick auf die Artikel gibt es bei PosterXXL und CEWE da schon mehr zu entdecken. Abgesehen von den Standard-Drucksachen wie Fotos, Postern oder Klappkarten, gibt es nämlich auch selbst gestaltbare Adventskalender mit Ritter Sport Schokolade (PosterXXL) oder Ferrero Minis (CEWE). Warum also den Adventskalender von der Stange nehmen, wenn Sie Schokobons und Co. auch in einem Kalender mit persönlicher Note haben können. Auch das Fotobuch im Backbuch-Style mit besonderen Zusatzelementen ist auf jeden Fall einen Blick wert.

Passende Gimmicks zum individualisierten Foto-Kochbuch; Quelle: cewe.de
Passende Gimmicks zum individualisierten Foto-Kochbuch; Quelle: cewe.de

Was ist denn nun in der Weihnachtsbox von Flyeralarm? Vorab: Die Idee hinter der Box und der damit verbundenen Aktivierung der Kunden ist meines Erachtens interessanter als der eigentliche Inhalt. Nichtsdestotrotz ist das Gesamtpaket hier ausschlaggebend. Neben eher standardmäßigen (Advents-)Kalendern zeigt Flyeralarm, wie vielseitig das Angebot sein kann – von der individualisierten Getränkedose bis zur bedruckbaren Weihnachtskugel finden sich darin nämlich verschiedene Geschenkideen für Geschäftspartner, Familie oder Freunde.

Die Weihnachtsbox von Flyeralarm mit verschiedenen Print-Geschenkideen, Quelle: zipcon consulting
Die Weihnachtsbox von Flyeralarm mit verschiedenen Print-Geschenkideen, Quelle: zipcon consulting

Viele Schenkende legen großen Wert auf die Verpackung und Kennzeichnung ihrer Präsente. Warum nicht also noch ein paar hochwertige Schilder (Hangtags) im Oldschool Letterpress-Style, die sich wunderbar als hochwertige Geschenkanhänger und für einen zusätzlichen Gruß an den Kunden eignen. Letterpresso offeriert zwar kein Weihnachtsspecial, aber wer eine bleibende Erinnerung mit seinen gedruckten Aufmerksamkeiten erzeugen will, der hat die qualitätsbewussten Nischenanbieter sowieso auf dem Schirm.

Zipperkopf_drandenken

„Bei keinem unserer Onlinedrucker hatte ich bezüglich seiner Weihnachtsartikel ein Wow-Erlebnis. Was aber Auswahl und Preise angeht, so sollte jeder Kunde bei dem aktuellen Angebot etwas für seine Liebsten und auch für Geschäftspartner finden.“ – Bernd Zipper

Für das etwas größere Portemonnaie hält Flyerline bedruckbare Weihnachtsbäume aus Wabenkarton bereit. Die Karton-Weihnachtsbäume eignen sich z. B. für das Wohnzimmer, Veranstaltungen wie Weihnachtsfeiern oder die Präsentation am PoS. Dabei werden die steckbaren Bäume in zwei verschiedenen Größen angeboten. Mit etwa 1,8m Höhe und einem Durchmesser von etwa 1,2m an der breitesten Stelle kostet die größere der beiden Varianten als Einzelstück aber stattliche 345,10€ (inkl. Mwst.). Immerhin lässt sich der mit der UV-Technologie bedruckte Baum wegen seiner Farbbeständigkeit und seinen Steckverbindungen auch im nächsten Jahr wiederverwenden. Da müsste man also bei der Gestaltung auf ein eher zeitloses Motiv achten.

Eine schicke, wenn auch nicht ganz billige Variante zum klassischen Geschenkekorb; Quelle: wirliebendruck.de
Eine schicke, wenn auch nicht ganz billige Variante zum klassischen Geschenkekorb; Quelle: wirliebendruck.de

Auch bei wirliebendruck.de gibt es einen ganz interessanten Weihnachtsartikel: den selbst gestaltbaren Geschenkekorb. Für 38,90€ erhält man hier sechs Exemplare (Mindestbestellmenge) der folienkaschierten Geschenkkörbe auf Basis von solider Wellpappe. Aufgebaut ist der Korb dank des Steckprinzips schnell. Und für die, die es sich leisten können und wollen, ist ein individualisierter Geschenkkorb allemal schicker als die faden braunen Kartons oder Wäschekörbe, mit denen die Geschenke sonst meistens transportiert werden.

My Take: Mehr Individualisierung bei Drucksachen im Weihnachtsgeschäft bedeutet nicht nur ein höheres Digitaldruck-Volumen, sondern auch die Möglichkeit, Kunden durch kreative Ideen oder kostenfreie Hilfsmittel, wie z. B. die Weihnachtsbox oder die Checkliste, anzusprechen. Damit lassen sich gute Anreize für die Zeit im und nach dem Weihnachtsgeschäft schaffen. In Anbetracht der technischen Möglichkeiten ist aber sicherlich noch mehr drin, als die meisten Onlinedrucker bis hierhin gezeigt haben. Und etwas mehr Präsenz in Bezug auf das Umsatz-trächtige Weihnachtsgeschäft würde einigen Druckern sicherlich auch gut stehen…

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Leave A Comment