Weißes Apple iPhone 5 im Frühling?

6

Zuletzt hörten wir Anfang Februar von Apple-Mitgründer Steve Wozniak über das verschollen geglaubt weiße iPhone 4. Nun hat sich Apples Vizepräsident für Produktmarketing, Philip Schiller, zum iPhone in Weiß geäußert. Dies tat er über Twitter und wir haben den Wortlaut. Interessant: er könnte auch ein weißes iPhone 5 gemeint haben.

iPhone 4 in weiß (Quelle: gizmodo.com)

„Das weiße iPhone wird im Frühling erhältlich sein (und es ist eine echte Schönheit)“ verkündete Philip Schiller von Apple über seinen Twitter-Account. Dies tat er auf konkrete Nachfrage eines anderen Twitter-Nutzers. Es stellt sich nun die Frage ob das Unternehmen aus Cupertino nur die Gerüchte anheizen will, oder ob ein weißes iPhone 4 wirklich vor der Tür steht. 2010 wurde es im Rahmen der iPhone 4 Vorstellung angekündigt, dann allerdings zwei Mal verschoben. Zuletzt hörten wir überhaupt nichts mehr – zumindest von offizieller Seite – zum Stand.

Weiterhin dürfte interessant sein, dass der „Frühling“ ein relativ dehnbarer Zeitbegriff ist und sich auf den Zeitraum bis Ende Mai beziehen könnte. Ende Mai könnte es bereits soweit sein, dass Apple das iPhone 5 ankündigt und im Rahmen dessen – wie bereits beim iPad 2 – die Verfügbarkeit einer weißen Geräteversion erklärt. Ein so spät erscheinendes weißes iPhone 4 würde keinen Sinn mehr machen, denn wer würde ein Gerät kaufen, welches in wenigen Wochen bereits vom Nachfolger abgelöst werden könnte – selbst Apple-Jünger dürften auf diesen Trick nicht hereinfallen.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: engadget.com)

Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Seine Fachgebiete sind u.a. Online-Print, Mass Customization, Strategie- und Technologie Assessment für Print, sowie die Entwicklung neuer Strategien im Print- und Mediaumfeld. Bernd Zipper ist Initiator und Vorsitzender der Initiative Online Print e.V. und neben seiner Beratertätigkeit Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen für die Druck- und Medienindustrie. (Profile auch bei Xing, LinkedIn).

Discussion6 Kommentare

  1. @Mike: Das 3GS kann man in der tat noch kaufen, es wird aber vermute ich nicht mehr aktiv produziert sondern es werden die Restbestände verkauft. Ich denke nicht, dass Apple das iPhone 4 in weiß jetzt noch produzieren lässt – der Markt dafür wäre einfach zu gering und es nicht wirtschaftlich umsetzbar. Selbst für Apple nicht.

  2. @Daniel: Apple wird das iPhone 4 sicher noch über ein Jahr verkaufen. Man kann sich jetzt das 3GS auch noch kaufen.
    Vielleicht wir das, dann das (angekündigte) günstigere iPhone?

  3. @Mathias: Offiziell ist von Philip Schiller die Rede von einem „weißen iPhone“. Eine 4 oder 5 nannte er nicht. Wenn man unseren Artikel ließt wird klar, es könnte sich um ein iPhone 4 handeln, oder aber schon direkt um das iPhone 5 in weiß. Denn: Warum sollte Apple kurz vor dem iPhone 5 noch ein weißes iPhone 4 herausbringen? Das Gerät wäre sofort veraltet, weil bald der Nachfolger kommt – und jeder weiß das.

  4. Es wird bald einen iphon 5 geben,Apple als pionier wuerde den Kampf nicht aufgeben gegeb ueber HTC und Samsung vor allem wegen dem Galaxy s2.

Leave A Comment